Di, 21. August 2018

Mit Lkw vorgefahren

14.04.2011 17:42

Baustellenbande transportiert Bagger-Schaufel ab

Die Baustellenbande hat in Niederösterreich jetzt wieder Hochsaison! Die unbekannten Kriminellen touren durchs Land und suchen nach hochwertigen und teuren Arbeitsgeräten. Bei ihren Beutezügen ist den Tätern nichts zu mühsam: Sie verladen sogar Hunderte Kilo schwere Maschinen und verschwinden dann spurlos.

Ihre Stunde schlägt, wenn die Bauarbeiter längst daheim sind: Kriminelle, die es auf teure Maschinen abgesehen haben. Zuletzt fuhren die Mitglieder der gut organisierten Bande auf einen Lagerplatz in der Matzingergasse in St. Pölten. Dort hoben sie eine Schaufel für einen Bagger an, verluden sie und verschwanden spurlos in der Dunkelheit.

"Das war der bisher letzte Coup der Baumaschinenbande. Wir nehmen an, dass die Verdächtigen längst mit der Beute über alle Berge sind", erklärt ein Polizist.

Nach mehreren Fällen im Weinviertel haben die Täter ihr Operationsgebiet jetzt anscheinend wieder in die Region um St. Pölten und Krems verlegt. Der Gesetzeshüter: "Die hören nicht so bald damit auf. Denn der Schwarzmarkt für diese Geräte in Osteuropa ist riesig."

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.