01.12.2021 10:09 |

285 Mio. $ eingenommen

Rätselraten: Warum stößt Microsoft-Chef Aktien ab?

Ein großer Aktienverkauf durch Microsoft-Chef Satya Nadella sorgt für Rätselraten an der Börse: Der CEO des Software-Riesen hat überraschend die Hälfte seiner Microsoft-Anteile verkauft und auf diesem Weg 285 Millionen US-Dollar eingenommen. Analysten spekulieren über die Motive.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das geht aus einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervor, berichtet „Heise“. Demnach hat Nadella im November die Hälfte seiner 1,7 Millionen Microsoft-Aktien abgestoßen und 285 Millionen US-Dollar (rund 250 Millionen Euro) mit dem Verkauf von 840.000 Anteilen eingenommen.

Microsoft spricht von „persönlicher Finanzplanung“
Seitens Microsoft wurde betont, es handle sich um Nadellas „persönliche Finanzplanung“: Der CEO wolle sein Portfolio diversifizieren, vom Erfolg des von ihm geführten Unternehmens sei der Microsoft-Chef natürlich weiterhin überzeugt. Wirtschaftliche Gründe habe der große Aktienverkauf nicht.

Bei Analysten wurde in der Folge gemutmaßt, der Aktienverkauf habe steuerliche Gründe. Im US-Bundesstaat Washington, wo Microsoft sein Hauptquartier hat, werden ab 2022 sieben Prozent Steuer auf langfristige Kapitalgewinne jenseits einer Viertelmillion Dollar pro Jahr fällig. Nadellas Aktienverkauf erfolgt kurz bevor die neuen Regeln in Kraft treten.

Nadella brachte Microsoft zurück auf Erfolgskurs
Nadella führt den von Bill Gates gegründeten Software-Riesen seit 2014: Er übernahm damals das Ruder vom glücklosen Steve Ballmer, der mit Windows-Smartphones und einem bei den Nutzern unbeliebten Kachel-Interface versuchte, den Konzern in die Zukunft zu führen.

Nadella leitete einen Strategiewechsel ein, brachte mit Windows 10 ein konventionelleres Betriebssystem auf den Markt und fokussierte Microsoft auf das Cloud-Geschäft. Die Zahlen geben ihm Recht: Seit Nadella am Ruder ist, ist der Börsenwert um 780 Prozent gestiegen, Microsoft hat heute eine Marktkapitalisierung von 2,53 Billionen US-Dollar.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol