19.11.2021 08:12 |

Reaktionen nach Aus

Gesundheitsdirektor als „Platters Bauernopfer“

Die Abberufung von Tirols Gesundheitsdirektor Thomas Pollak, der erst Anfang Februar 2021 das Amt angetreten hatte, sorgt für einen politischen Wirbel im Land. Die einzelnen Fraktionen reagieren gemischt.

Während die Liste Fritz in der Abberufung „Platters erstes Bauernopfer“ wittert, ortet sie NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer als Reaktion auf eine massive Schieflage im Management. Für FPÖ-Landesparteiobmann Markus Abwerzger ist hingegen die Abberufung noch zu wenig, es brauche eine komplette Neuaufstellung.

Abwerzger: „Es reicht!“
„Es reicht“, poltert Abwerzger, „wir mussten und müssen seit 21 Monaten ein Totalversagen der Landesregierung in der Pandemiebekämpfung erleben, die Bevölkerung hat nun endgültig genug.“ Dass nun der Gesundheitsdirektor abberufen wurde, der für ihn nur ein „politisches Bauernopfer“ sei, „ist zu wenig“.

Zitat Icon

Platters Corona-Krisenmanagement ist kläglich gescheitert, nicht nur der Gesundheitsdirektor muss gehen.

Tirols FPÖ-Chef Markus Abwerzger

„Es braucht auch endlich ein Eingeständnis von Günther Platter, der seit Anfang der Pandemie das Ruder übernommen hat, dass er gescheitert ist, Platters Corona-Krisenmanagement ist kläglich gescheitert, nicht nur der Gesundheitsdirektor muss gehen, sondern es braucht eine komplette personelle Neuaufstellung“, forderte der FPÖ-Chef.

Indes sieht SP-Chef Georg Dornauer die Rochade zum falschen Zeitpunkt, wenn auch legitim. Klubobmann Gebi Mair (Grüne) möchte die Arbeit des scheidenden Direktors nicht bewerten, kritisiert aber den holprigen Ablauf beim Testen, Tracen und Impfen. Auch VP-Klubobmann Jakob Wolf sieht hier Probleme - und dass die Regierung darauf rasch reagieren muss, was nun auch geschah.

Philipp Neuner
Philipp Neuner
Hubert Rauth
Hubert Rauth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 1°
Schneefall
-2° / -0°
Schneefall
-2° / -0°
Schneefall
-1° / 0°
Schneefall
-0° / 1°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)