Standort nicht fertig

Gemeinde verkauft Amt: Alte Schule wird Rathaus

Das gibt es auch nicht alle Tage: Die Gemeinde Strasshof an der Nordbahn hat ihr eigenes Rathaus verkauft. Und das, obwohl der neue Standort in der ehemaligen Mittelschule noch nicht fertig ist. Liquiditätsproblem habe man aber keines, wie Bürgermeister Ludwig Deltl (SP) nun im Gespräch mit der „Krone“ betont.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Weil der sprichwörtliche Speckgürtel rund um Wien gesättigt ist, trifft der Bauboom seit einigen Jahren auch entferntere Regionen. Allen voran ist es der Bezirk Gänserndorf, der Zuzüge und Betriebsansiedelungen in Rekordhöhe verzeichnet. Das stellt die Infrastruktur vor Herausforderungen – und das nicht nur beim Verkehr, was die Schnellstraße S 8 und deren Nichtbau zum Streitthema sondergleichen macht. Gemeinden müssen vor allem Platz für neue Bewohner schaffen. Natürlich auch für deren Kindern.

Immobilien ganz neu geordnet
In Strasshof wurde daher ein neuer Schulcampus errichtet, an dessen Standort knapp 1000 Kinder seit dem Herbst 2020 die Volks-, Sonder- und Mittelschule besuchen. Im Zuge dessen ordnete die Gemeinde ihre Immobilien gleich ganz neu – und das führte jetzt zum Verkauf des eigenen Rathauses. Dieses wurde nun an eine Immobilienfirma übertragen. Ausziehen müssen und können die Mitarbeiter vorerst aber nicht, denn das neue Quartier muss noch umgebaut werden. Mit dem Verkaufserlös von 1,3 Millionen Euro wird die ehemalige Mittelschule bis zum kommenden Herbst renoviert und an die Bedürfnisse der Verwaltung angepasst.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Niederösterreich Wetter
-7° / -1°
bedeckt
-7° / -1°
bedeckt
-5° / -1°
bedeckt
-7° / -1°
stark bewölkt
-12° / -3°
bedeckt