Naturschutz in OÖ

Neuer Lebensraum für mehr als 32 bedrohte Arten

Zwei Hektar der Donauauen in Enns werden ökologisch runderneuert. Auslöser ist der drastische Rückgang des Blaukehlchens, aber von der Renaturierung werden mehrere Vogel- und Tierarten profitieren. Die Gemeinde, die Leader-Region, BirdLife und Blühendes Österreich ziehen an einem Strang.

30 Brutpaare des Blaukehlchens gibt es noch in Oberösterreich. Vor kurzem schlug die Vogelschutzorganisation BirdLife Alarm, wir berichteten. Am Freitag startete ein erstes Rettungsprojekt: In den Donauauen bei Enns werden zwei Hektar in ökologisch wertvolle Biotope umgebaut. „Es werden Flachwasserteiche angelegt - mit Schilfzonen für das Blaukehlchen“, sagt Hans Uhl von BirdLife.

Artenrückgang betrifft alle
Auch passende Lebensräume für Kiebitz, Rebhuhn, Reptilien und Amphibien werden geschaffen. Insgesamt sollen 32 Tierarten davon profitieren. „Vielen Ennsern ist gar nicht bewusst, welche Naturschätze direkt vor ihrer Haustüre zu finden sind“, ergänzt Bürgermeister Christian Deleja-Hotko. „Als Gemeinde ist es uns daher ein Anliegen, diese Natur zu fördern. Der Artenrückgang betrifft früher oder später uns alle.“

Gute Unterstützung
Das Projekt wird mit Fördermitteln für die Leader-Region Linz-Land und von der Initiative Blühendes Österreich unterstützt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)