12.11.2021 11:26 |

„Tracer“ am Limit

Tirol sondert nur mehr positiv Getestete ab

Die rasant ansteigenden Corona-Zahlen machen diesen Schritt notwendig: Da das Contact Tracing offenbar längst nicht mehr lückenlos funktioniert, legen nun auch die Tiroler Gesundheitsbehörden ihr Hauptaugenmerk auf die Absonderung von positiv getesteten Personen. Haushaltsangehörige oder Kontaktpersonen werden somit nicht mehr automatisch in Quarantäne geschickt. Zudem erfolge die Absonderung ab sofort mündlich per Telefon.

„Die aktuelle Infektionslage mit rund 1000 positiven Testungen pro Tag in Tirol erfordert diese Priorisierungsmaßnahme, um möglichst rasch Personen mit höchstem Infektionsrisiko abzusondern“, erklärte Elmar Rizzoli, Leiter des Tiroler Corona-Einsatzstabes, am Freitag. In anderen Bundesländern werde dies schon seit längerem praktiziert.

Neben den positiv Getesteten würden sich die Gesundheitsbehörden zudem auf Gemeinschaftseinrichtungen wie Alten- und Pflegeheime, Gesundheitseinrichtungen und Schulen konzentrieren. „Werden in diesen Einrichtungen - etwa in einer Schulklasse - mehrere positive Testungen verzeichnet, erfolgen entsprechend vertiefende Erhebungen“, hieß es in einer Aussendung des Landes.

Absonderungsbescheid per Telefon
Aktuell würden auch keine Absonderungsbescheide mehr ausgestellt. Die positiv Getesteten werden von der Behörde über die Absonderung mündlich per Telefon informiert. Zudem werde derzeit ein System implementiert, mit dem positiv Getestete künftig mit einem SMS vorab informiert werden. „Die abgesonderten Personen erhalten zum Ende ihrer Isolation eine Zustimmung zur Beendigung der Absonderung mit Bestätigung des Absonderungszeitraumes. So ist auch die Beantragung der Entschädigung des Verdienstentgangs möglich“, so das Land weiter.

Kontakte nicht mehr automatisch in Quarantäne
Auch wenn Haushaltsangehörige oder Kontaktpersonen von positiv Getesteten bis auf Weiteres nicht mehr automatisch behördlich erhoben und auch nicht mehr abgesondert werden, „appellieren die Gesundheitsbehörden dennoch an die Eigenverantwortung jeder und jedes einzelnen Betroffenen. Die Gesundheitsbehörden ersuchen Haushaltsangehörige und Kontaktpersonen von positiv Getesteten dringend, dass sie sich über www.tiroltestet.at zu einer Testung anmelden, Kontakte zu anderen Personen meiden und den eigenen Gesundheitszustand überwachen sollen. Eine Absonderung von Haushaltsangehörigen erfolgt nicht“, hieß es abschließend.

Hubert Rauth
Hubert Rauth
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-5° / 2°
Schneefall
-7° / 0°
starker Schneefall
-9° / 1°
leichter Schneefall
-6° / 1°
starker Schneefall
-10° / -2°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)