04.11.2021 17:00 |

1,5 Kilo beschlagnahmt

PlayStation 5 mit Kokain vollgestopft: Festnahmen!

Beamte der australischen Grenzpolizei haben ein Paket aus Portugal abgefangen, in dem sich auf den ersten Blick eine der momentan weltweit so raren PS5-Konsolen von Sony verbarg. Als die Ermittler die PlayStation 5 öffneten, offenbarte diese 1,5 Kilogramm Kokain.

Das berichtet die Zeitung „The West Australian“: Die Grenzbeamten in der australischen Hauptstadt nahmen demnach ein verdächtiges Paket unter die Lupe, in dem augenscheinlich eine der momentan so begehrten und kaum lieferbaren PS5-Konsolen enthalten war.

Als man die Konsole öffnete, wurde eine weiße Substanz darin entdeckt. Eine Untersuchung des Stoffes offenbarte, dass es sich um Kokain handelte. Wäre es in den Verkauf gelangt, hätte es einen geschätzten Wert von 350.000 australischen Dollar gehabt.

Empfänger tappte in eine Falle
Die Polizei stellte dem Empfänger des Pakets eine Falle: Das Kokain wurde aus der PS5 entfernt und durch eine Attrappe ersetzt, anschließend wurde das Paket zugestellt. Als ein 48-Jähriger das Paket abholte, wurde er verhaftet. Zwei Komplizen wurden ausgeforscht und ebenfalls festgenommen, es kam zu mehreren Hausdurchsuchungen.

Den Männern wird nun der Prozess wegen Suchtgiftschmuggels und der versuchten Inbesitznahme einer „verkehrsfähigen Menge“ illegaler Drogen gemacht. Im Falle einer Verurteilung drohen ihnen bis zu 25 Jahre Haft. Den Absender des Pakets konnte man noch nicht ausforschen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol