04.11.2021 08:59 |

Digitale Kompetenzen

Lehrakademie für Maturanten wegen Fachkräftemangel

Um dem Mangel an Arbeitskräften entgegenzuwirken, wurde von der Wirtschaftskammer das österreichweite Projekt „Duale Akademie“ ins Leben gerufen. Dort sollen Interessierte ab Herbst 2022 nach abgeschlossener Matura eine verkürzte Lehre sowie eine Ausbildung im Bereich Zukunftskompetenzen im Wifi erhalten.

„In Kärnten gibt es derzeit rund 7500 offene Arbeitsstellen - Tendenz steigend. Die Nachfrage der Unternehmen nach qualifizierten Arbeitskräften kann nicht mehr gedeckt werden“, sagt Jürgen Mandl, Präsident der WK Kärnten. Aus diesem Grund sei die neue und zukunftsorientierte „Duale Akademie“ umso wichtiger für den Arbeitsmarkt und in weiterer Folge auch für die Wirtschaft.

Zitat Icon

In der Dualen Akademie werden Kompetenzen im sozialen und digitalen Bereich sowie in der globalen Vernetzung gelehrt. Die Ausbildung wird um ein Jahr verkürzt.

Andreas Görgei von der WK

Ausbildungsform für Maturanten 
Denn zu den 885 offenen Lehrstellen, auf die im Moment 308 Lehrlinge im Land kommen, kämen auch viele Studierende. Ein Drittel von ihnen brechen ihr Studium ab. „Mit der Akademie wurde eine neue Ausbildungsform geschaffen, die speziell auf Maturanten ausgerichtet ist. Im Herbst kommenden Jahres wird diese mit den Berufsbildern Mechatronik, Applikationsentwicklung, Elektrotechnik und Speditionskaufmann starten“, erklärt Andreas Görgei von der WK.

Vermittlung von Zukunftskompetenzen 
Neben der Ausbildung im Lehrbetrieb und dem Besuch der Berufsschule wird auf die Vermittlung von Zukunftskompetenzen mit sozialen, digitalen und international vernetzten Schwerpunkten im Wifi Wert gelegt. „Zusätzlich wird ein mindestens einwöchiger Auslandsaufenthalt von den sogenannten Trainees absolviert.“

Von
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)