02.11.2021 15:20 |

Hypersport-Corvette

Corvette Z06 bekommt stärksten V8-Sauger ever

Chevrolet wird auch die Mittelmotor-Corvette mit der Performanceversion Z06 krönen. General Motors kündigt dafür einen neuen 5,5-Liter-DOHC-Motor an.

Das Triebwerk ist knapp einen Dreiviertelliter kleiner als der V8 in der Corvette Stingray, dennoch handelt es sich um den leistungsstärksten Serien-Acht-Zylinder-Sauger ever, sagt Chevrolet. Der LT6 V8 leistet 679 PS bei extremen 8400 Umdrehungen in der Minute und mobilisiert bei 6300 Touren ein Drehmomentmaximum von 623 Newtonmeter. Höchstdrehzahl des Alu-Motors mit Flat-Plane-Kurbelwelle: 8600/min. Stammvater ist das Triebwerk aus dem C8.R-Rennwagen.

Nicht nur der Motor ist rekordverdächtig, auch die Bremsen sind so voluminös wie noch an keiner Serien-Corvette. Hinter den 20-Zöllern mit 275/30er-Gummis drehen sich vorne 370-mm-Scheiben mit Sechskolben-Brembo-Sätteln (Stingray: vier Kolben). Hinten steht die Z06 auf 345/25er-21-Zoll-Alufelgen und bremst mit 380-mm-Scheiben. Carbon-Räder (18,6 kg leichter) sind ebenso optional erhältlich wie Carbon-Keramik-Bremsen.

Die Z06 ist mit seinen weiter ausgestellten Kotflügeln und der fast neuneinhalb Zentimeter größeren Spurweite deutlich breiter als der Stingray. Ein speziell abgestimmtes Fahrwerk, der verstellbare Heckflügel aus Carbon, zusätzliche Spoiler und Luftleitbleche sollen das Supercar auch bei hohen Geschwindigkeiten sicher am Boden halten. Chevrolet verspricht 166 kg Abtrieb bei 300 km/h. Aber es geht auch mehr: mit dem Carbon Fiber Aero Package, zu dem ein größerer Frontsplitter, Flicks an den vorderen Ecken, Kiele am Unterboden und ein großer Flügelgehören.

Wer es ganz ernst meint, bestellt das Z07 Performance Package mit allen genannten Upgrades samt dem FE7-Fahrwerk mit spezieller Kalibrierung der Magnetic Ride Control und Michelin Sport Cup 2R ZP Semislicks. In Bestausrüstung verdoppelt sich der Abtrieb auf 332 kg.

Dank kürzer übersetzter Achtgangautomatik könnte der Sprint auf 100 km/h in unter 3 Sekunden möglich sein, aber bisher wurden noch keine Fahrleistungswerte genannt.

Getestet wurde die Z06 auch auf dem Nürburgring. Ob sie aber überhaupt nach Europa kommt, ist fraglich. In den USA wird es die Corvette Z06 sowohl als Coupé als auch als Cabrio geben. Der Produktionsstart ist für Sommer 2022 geplant.

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)