12.10.2021 22:27 |

Wilderer vermutet

Verstümmelter Rehbock auf Privatgrund gefunden

Ein Rehbock fiel im Kärntner Bezirk Völkermarkt einem bislang unbekannten Wilderer zum Opfer. Das Tier wurde verstümmelt auf einem Privatanwesen aufgefunden. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Am Dienstagabend gegen 18 Uhr verständigte ein 32-jähriger Landwirt aus Völkermarkt die Polizei, da er auf seinem Grundstück in Ebriach einen toten Rehbock gefunden hatte. „Der zirka zwölf Kilo schwere Bock dürfte von einem bisher unbekannten Täter in der Nacht zuvor erschossen worden sein“, heißt es seitens der Polizei. Dem Tier wurde der Kopf sowie die linke Schulter abgetrennt.

Die Ermittlungen nach dem Täter laufen. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)