02.10.2021 15:55 |

Grazer Schauspielhaus:

Elfriede Jelineks Welt der Mode, Macht und Märkte

Mode gehört zu den Steckenpferden von Elfriede Jelinek. Ihr großes Wissen darüber hat sie auch im Stück „Das Licht im Kasten (Straße? Stadt? Nicht mit mir!)“ niedergeschrieben. Ein Textmonument, das Franz-Xaver Mayr in seiner Fassung im Schauspielhaus auf ein groß aufspielendes Ensemble verteilt.

„Die Mode ist ihr Gegenteil: Dass einfach nichts da ist, indem möglichst viel da ist“, hat Elfriede Jelinek einst in einem Essay geschrieben. In ihrem Monolog verhandelt sie also ein System, dem der Mensch nie genügen kann. Nie wird man ausschauen, wie die Frau auf dem Plakat. Aber auch nie werden Gerechtigkeit und Fairness in der Produktion Einzug halten. Dass viel in diesem System stellvertretend für gröber Schieflaufendes steht, liegt bei Jelinek ebenfalls auf der Hand. Und wie oft in ihren Theatertexten ist auch Platz für Kalauer und seichte Witze.

Lockere Kette von Assoziationen
Eine richtige Handlung gibt es freilich nicht, also setzt Regisseur Mayr im stofflastigen Bühnenbild von Korbinian Schmidt (von ihm stammen auch die zitatreichen Kostüme) eine Kette an Assoziationen frei. Manches erschließt sich gleich, anderes bleibt geheimnisvoll - schön anzuschauen ist es allemal und manchmal eben auch lustig. Wenn etwa die Häkelderwische sich drehen, der entblößte Mensch vom Tod verfolgt oder die Nähmaschine zur Falle wird. Doch hinter jedem kleinen Schmäh liegt ein tiefer Abgrund verborgen.

Tolle Ensemble-Leistung
Das Textmonument wird auf das zehnköpfige Ensemble verteilt, wobei einmal mehr Florian Köhler in Sachen Modulation und Verständlichkeit die Latte hoch legt. Eindrucksvolle Leistungen liefern aber auch Clemens Maria Riegler, Henriette Blumenau, Oliver Chomik, Beatrix Doderer, Raphael Muff, Evamaria Salcher, Sarah Sophia Meyer, Lukas Walcher und die stimmgewaltige Johanna Sophia Baader ab.

Nach knapp zwei Stunden ist der wort- und bildgewaltige Ausflug in die Untiefen der Modewelt wieder vorbei und lässt einen erheitert, etwas erschöpft und mitunter auch ein wenig ratlos zurück. Infos und Karten bekommen Sie hier.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 14°
bedeckt
3° / 14°
bedeckt
3° / 14°
stark bewölkt
5° / 15°
bedeckt
1° / 14°
Nebel
(Bild: zVg; Krone Kreativ)