30.09.2021 19:00 |

Daten gestohlen

Unternehmen in Imst von dreisten Hackern erpresst

Unbekannte Hacker verschafften sich - wie nun bekannt wurde - vergangenen Samstag Zugang zum Computersystem eines Unternehmens in Imst und stahlen Daten. Über ein Erpresserschreiben wurde ein sechsstelliger Eurobetrag in Form von Bitcoins gefordert. Bezahlt wurde bislang aber nichts.

Die unbekannten Täter verschafften sich offenbar vergangenen Samstag Zugang zum Computersystem der Imster Firma. „Durch den Hackerangriff wurden Daten vom Hauptserver und weiteren Stand PC gestohlen“, heißt es seitens der Polizei.

Hohe Geldsumme gefordert
Anschließend haben die Hacker in einem Erpresserschreiben mehr als 100.000 Euro in Form von Bitcoins gefordert. „Eine Zahlung wurde bislang nicht geleistet“, erklärt die Exekutive. Die Erhebungen sind im Gange.

Samuel Thurner
Samuel Thurner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 14°
leichter Regen
2° / 14°
leichter Regen
3° / 13°
leichter Regen
4° / 15°
leichter Regen
3° / 15°
stark bewölkt
(Bild: zVg; Krone Kreativ)