26.09.2021 20:30 |

Wahl-Reaktionen

Dankl: „Die Leute wollen keine Machtspiele“

Fast 30 Prozent für die Kommunisten und damit plötzlich stärkste Kraft! Überrascht, aber höchst zufrieden ist KPÖ-Gemeinderat Kay-Michael Dankl nach dem Grazer Wahlergebnis. Für ihn ist klar: „Das muss auch für die Salzburger ÖVP ein Warnsignal sein.“

Ob die Situation in Graz nun auch der KPÖ in Salzburg Auftrieb gibt? Noch ist Kay-Michael Dankl der einzige Gemeinderat. Aber: „Das Ergebnis zeigt, dass die Menschen eine soziale und alltagsnahe Politik wollen – und keine Machtspiele“, sagt Dankl. Eine klare Spitze gegen die Volkspartei. „Im Umgang mit anderen Parteien, bei den Themen Wohnen und Verkehr muss die ÖVP wirklich aufpassen.“

Viele Gratulanten

Die Landes-ÖVP kommentierte am Sonntag lieber das für die Volkspartei deutlich angenehmere Wahlergebnis in Oberösterreich. Er freue sich, dass es im Nachbarbundesland „weiterhin klare und stabile politische Verhältnisse“ gebe, gratulierte Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer seinem oberösterreichischen Kollegen Thomas Stelzer. Salzburgs SPÖ-Chef David Egger sieht eine politische Trendwende: „Das System Sebastian Kurz hat den Zenit überschritten.“ Grüne, Neos und FPÖ übermittelten am Sonntag aus Salzburg ebenso „Gratulationen und Glückwünsche“ für ihre Parteikollegen.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)