06.09.2021 15:02 |

Bis Oktober

Bleiberger Straße muss generalsaniert werden

Ab heute, Montag, wird die Bleiberger Straße saniert, denn Schlaglöcher und Spurrinnen müssen beseitigt werden. Bis Ende Oktober ist mit kurzen Wartezeiten zu rechnen.

Die Bleiberger Straße (L35) stellt die Verbindung zwischen Villach und Nötsch im Gailtal über das Hochtal von Bad Bleiberg her. Doch die Fahrbahn wies in Teilbereichen starke Risse, Schlaglöcher und Spurrinnen auf. Sanierungsmaßnahmen dienen also auch der Sicherheit.

Erneuerungen geplant 
Auf einer Länge von eineinhalb Kilometern wird nun der Asphalt abgefräst, Risse werden ausgegossen, Randleisten erneuert und schließlich wird eine elf Zentimeter dicke Asphaltschicht aufgebracht. Kosten: 460.000 Euro.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol