06.09.2021 08:52 |

Laut Studie

Trolle gaukeln Kreml-Begeisterung im Westen vor

Mit Kommentaren zu Russland-Berichten westlicher Medien versuchen pro-russische Internet-Trolle einer Studie zufolge, angebliche Zustimmung zur Kreml-Politik im Westen vorzugaukeln. Seit dem Beginn der Untersuchung im April hätten sie pro-Kreml- und antiwestliche Äußerungen zu fast 250 Artikeln aus gut einem Dutzend Ländern veröffentlicht, ermittelten Experten der Universität Cardiff. Die Reaktionen würden wiederum in russischen Staatsmedien als Beleg für die angebliche Zustimmung im Westen zur Politik des Kremls herangezogen, so die Studie. 

Der britische Außenminister Dominic Raab vermutet staatliche Unterstützung hinter der Kampagne. „Dieser Bericht betont die Bedrohung unserer Demokratie durch vom russischen Staat unterstützte Fehlinformationen im Internet“, sagte Raab. In Großbritannien waren demnach unter anderem Beiträge der Zeitungen „Daily Mail“, „Daily Express“ und „The Times“ betroffen.

Die Berichte der Staatsmedien wiederum würden dann über soziale Medien sowie Internetseiten geteilt, die für die Verbreitung von Desinformationen und Propaganda bekannt seien und teils Verbindungen zu russischen Geheimdiensten hätten. Außenminister Raab betonte: „Das Vereinigte Königreich arbeitet eng mit seinen internationalen Verbündeten zusammen, um den Kreml-Trollen entgegenzutreten, die Lügen verbreiten.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol