23.08.2021 18:00 |

Arbeiten gehen voran

Rappenlochbrücke bis Ende des Sommers 2022 fertig

Rund 80 Prozent des Felsmaterials, das nach dem Felssturz und der Sprengung die Rappenlochschlucht in Dornbirn verlegt hat, wurde in den vergangenen Monaten abgetragen und geräumt. Damit ist das Bachbett der Ebniter Ache wieder frei und die Gefahr einer unkontrollierten Flutwelle bei Hochwasser gebannt.

Bis die neue Rappenlochbrücke in Betrieb und zwischen Gütle und Ebnit alles wieder seinen gewohnten Gang geht, wird es noch bis zum Sommer 2022 dauern. In den kommenden Wochen wandert der Schwerpunkt der Baustelle erst einmal aufwärts, genau genommen in jenen Bereich, an dem die Widerlager für die neue Brücke gebaut werden. Die Arbeiten dienen auch als Vorbereitung für den Bau des Leergerüsts der Brücke. Dieses soll noch heuer errichtet werden, mit dem eigentlichen Brückenbau wird im kommenden Jahr begonnen. Aufgrund der Arbeiten kommt es weiterhin zu Einschränkungen entlang der Wanderwege sowie an der Ebniterstraße.

Neue Beschilderung

In der vergangenen Woche wurde die Beschilderung rund um das Gebiet erneuert. Wanderer und Radfahrer sollen so möglichst sicher an der Baustelle vorbeigeführt werden. Seitens der Stadt wird Wanderern und Ausflüglern das Alploch als attraktive Alternative empfohlen, um dem Baustellenbetrieb zu entgehen.

Mit der Sanierung im Rappenloch wird auch die äußerst wichtige Quellableitung aus dem Ebnitertal gesichert - die Stadt bezieht rund ein Drittel ihres Trinkwassers von dort.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
10° / 12°
Regen
10° / 14°
Regen
11° / 14°
Regen
9° / 14°
Regen