09.07.2021 18:20 |

Ire (50) verletzt

Turbulenzen: Paragleiter stürzt 50 Meter in Tiefe

Dramatische Szenen spielten sich Freitagmittag auf der Gerlitzen ab. Ein 50-jähriger Ire liegt schwer verletzt im Spital, weil der Schirm seines Paragleiters aufgrund von Turbulenzen in sich zusammensackte. 

Der Mann aus Irland wollte wohl das traumhafte Sommerwetter für einen Gleitflug Richtung Ossiacher See nutzen, als er heute kurz nach 13 Uhr alle Vorbereitungen für den Abflug getroffen hatte. Doch bei seinem Flug ging alles schief, was nur schief laufen kann. Der Absprung von der Kanzelhöhe glückte noch, doch dann sorgten starke Winde dafür, dass sich der Gleitschirm nicht öffnete beziehungsweise in sich zusammenklappte.

Der Sportler stürzte daraufhin aus rund 50 Metern Höhe in bewaldetes Gelände und zog sich massive Wirbelverletzungen zu. Er musste nach erfolgter Seilbergung mit dem Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt überstellt werden. 

Stefan Steinkogler
Stefan Steinkogler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol