17.06.2021 09:40 |

26-Gigahertz-Bereich

Behörde macht neue Frequenzen für Mobilfunk frei

Die Telekom-Regulierungsbehörde RTR macht in den nächsten fünf Jahren weitere Frequenzbänder für die Mobilfunkbranche frei. Als ersten Schritt berät sie mit den Betreibern den sogenannten Spectrum Release Plan 2021 bis 2026. Bis 9. August lädt sie interessierte Anbieter ein, Stellungnahmen dazu abzugeben, teilte die RTR mit. Danach soll ein konkreter Zeitplan für die einzelnen Frequenzvergaben erstellt werden.

„Wir wollen in dieser Konsultation wichtige Anregungen sammeln und auch mögliche neue Ansätze mit Stakeholdern diskutieren. Besonderes Augenmerk werden wir in dieser Konsultation auf das 26 GHz-Band legen“, erklärte RTR-Geschäftsführer Klaus Steinmaurer.

Es werde aber auch über andere Bänder gesprochen, die mittel- bis langfristig für Mobilfunk- und Breitbanddienste zur Vergabe gelangen könnten. Für einige dieser Bänder gibt es laut RTR bereits Harmonisierungsentscheidungen der EU-Kommission, für andere seien solche in Planung bzw. in Diskussion.

Die letzte Frequenzversteigerung hatte im September 2020 rund 200 Millionen Euro ins Budget gespült. Am tiefsten in die Tasche griff Magenta, die Deutsche-Telekom-Tochter ließ sich die 5G-Frequenzen 86,7 Millionen Euro kosten. A1 gab 65,6 Millionen Euro aus, „Drei“ 49,6 Millionen Euro. Bei der Auktion 2019 wurden Mobilfunkfrequenzen für 188 Millionen Euro versteigert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 01. August 2021
Wetter Symbol