09.06.2021 10:00 |

Feuer in Bus gelegt

„Habe einen solchen Vandalenakt noch nie erlebt“

Nachdem ein alkoholisierter Mann am Montagabend einen Bussitz in Brand gesteckt hatte, spricht der Betriebsleiter der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) vom schwersten Vandalenakt in seiner bisherigen Laufbahn.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegen 21.15 Uhr versuchte der 38-Jährige zuerst, eine Sitzbank der Haltestelle Höhenstraße anzuzünden. Im Bus der Linie J steckte er dann auf Höhe der Haltestelle Riedgasse in der letzten Sitzreihe einen Sitz in Brand, anschließend stieg er aus. Der Busfahrer bemerkte die Flammen noch rechtzeitig und konnte sie mit einem Feuerlöscher eindämmen, bevor sie sich ausbreiteten.

Das hätte auch anders ausgehen können, wie IVB-Betriebsleiter Harald Jösslin betont: „Im Heck des Busses befinden sich unter der Verkleidung auch der Motor und die Abgasfilterung. Es hätte auch ein großes Feuer entstehen können, wenn der Fahrer den Brand nicht sofort bemerkt hätte.“

Vandalismus hält sich in Grenzen
Einen derartigen Vandalenakt hätte es in seiner Laufbahn noch nicht gegeben, meint Jösslin. Häufiger passiere es, dass Sitze aufgeschnitten oder Oberflächen beschmiert werden. „Aber auch das hält sich in Grenzen im Vergleich zu anderen Städten“, meint Jösslin und spricht von monatlich einem bis fünf beschädigten Sitzen.

Diesmal sei der Schaden größer. In dem Linienbus müsse man viel reinigen, auch die Seitenverkleidungen seien etwas angesengt, sagt Jösslin. Die Haltestelle ist ebenfalls beschädigt, die Höhe der Schadenssumme ist noch nicht bekannt. Den betrunkenen Brandstifter hat die Polizei indes mithilfe einer Zeugenbeschreibung ausgeforscht. Der Tscheche wurde in Gewahrsam genommen, Ermittlungen laufen.

Die Polizei bittet Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt im Bus der Linie J aufgehalten haben und etwas zu dem Vorfall sagen können, sich bei der Polizeiinspektion Hötting unter der Telefonnummer 059133/7582 zu melden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Freitag, 01. Juli 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
16° / 20°
starke Regenschauer
15° / 17°
starke Regenschauer
14° / 17°
starke Regenschauer
15° / 19°
starke Regenschauer
16° / 26°
Gewitter
(Bild: stock.adobe, Krone KREATIV)