01.06.2021 08:30 |

Stadt Salzburg

Umgeschnittener Baum ist Fall für die Behörden

„Ein prachtvoller Baum“, sagen Anrainer. „Schützenswert“, finden die Behörden. Und doch steht die mehr als 100 Jahre alte Buche nicht mehr auf dem Areal einer Baustelle in der Salzburger Aigner Straße. Der Baum wurde vor wenigen Tagen abgeholzt. Warum? Das müssen erst weitere Untersuchungen zeigen. Eine Nachbarin erhebt jedenfalls schwere Vorwürfe gegen den Bauherren.

Zurück blieb nur ein trostloser Stamm – und selbst dieser steht mittlerweile nicht mehr. Im Zuge von Bauarbeiten bei einem Gebäude in der Aigner Straße wurde jüngst eine große Buche gefällt. „Ein prachtvoller, uralter Baum“, sagt Anrainerin Amélie S. Sie ist wütend – und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Bauherren.

Laut S. hoben Bagger direkt um den Baum herum den Boden aus und sollen dabei die eigentlich vorgeschriebenen Mindestabstände nicht eingehalten haben. „An zwei Seiten waren danach nicht nur beschädigt, sondern komplett gekappt“, sagt sie. Die wohl mehr als 100 Jahre alte Buche war daraufhin nicht mehr zu retten. Für S. ist dies schlicht „eine Schande.“ Laut der Anrainerin hätte der Bauherr die Grube neben dem Baum zuschütten lassen – „wohl um den verursachten Schaden unter den Wurzeln zu vertuschen.“

Die Stadt Salzburg untersucht den Vorfall
Die Vorgänge beschäftigen mittlerweile auch die Behörden. „Was genau passiert ist, ist derzeit Gegenstand von Untersuchungen“, heißt es dazu aus dem Baurechtsamt der Stadt Salzburg auf „Krone“-Anfrage. Die alte Buche sei schützenswert gewesen. Baubehörde und Naturschutzbehörde hätten den Baum gerne erhalten.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Juli 2021
Wetter Symbol