29.05.2021 08:35 |

Um die Bundesliga

Liverpool drückt Austria die Daumen! Pacult bleibt

- Austria Klagenfurt greift nach den Sternen: In St. Pölten ist heute alles bereit für die Bundesliga-Party
- Egal, wie’s ausgeht: Peter Pacult bleibt nächste Saison der Trainer!
- Markus Pink ist angeschlagen
- Und: Ein Liverpool-Star drückt die Daumen!

Bundesliga, wir kommen! Viel fehlt nicht auf diesen großen violetten Traum. Den bis vergangenen Sonntag ja nur noch die wenigsten für möglich gehalten hatten. Heute, nur sechs Tage später, steht die Austria Klagenfurt vor der Rückkehr auf die große Bühne. Denn im Relegations-Rückspiel in St. Pölten läuft die Elf von Peter Pacult mit einem wohl uneinholbaren 4:0-Polster auf!

„Nein! Für uns steht’s 0:0 – so gehen wir in die Partie. St. Pölten wird alles nach vorne werfen“, will Pacult nichts von einer Vorentscheidung wissen.

Entschieden ist hingegen schon seine Zukunft – unabhängig vom Ausgang des Spiels: Der 61-Jährige wird auch definitiv nächste Saison Coach der „Violetten“ bleiben. „Egal, wie’s ausgeht – wir gehen den Weg mit ihm weiter“, betont Sportchef Matthias Imhof, dessen Truppe gestern schon nach St. Pölten düste: Bomber Markus Pink (Sprunggelenk) stieg da etwas lädiert in den Bus, ist noch fraglich.

Für die Busparty zurück ins Wörthersee-Stadion ist man aber gerüstet, alle Kaderspieler sind in Niederösterreich dabei, fiebern mit.

Das tut sogar der große FC Liverpool! Genauer gesagt Nathaniel Phillips. Denn der Verteidiger, der als Van-Dijk-Ersatz zum Fanliebling mutierte, ist ein Freund von Christopher Cvetko. „Wir haben drei Jahre lang in der Jugend von Bolton gespielt, er war auch schon bei mir in Maria Rain zu Besuch – uns verbindet viel, wir sind echte Freunde“, erzählt Cvetko und betont: „Er hat mir geschrieben, dass er mich und die Austria oben sehen will.“ Das will auch ganz Kärnten!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).