20.05.2021 07:00 |

Finanzamt säumig

Steirer müssen auf den Steuerausgleich warten

Geduldig sein, heißt es dieser Tage, wenn man auf Geld vom Finanzamt wartet. Vielen reicht es jetzt allerdings. Von Hotlines, bei denen niemand abhebt, berichten „Steirerkrone“-Leser, wenn es um ihre Arbeitnehmerveranlagung geht. Im Ministerium bittet man indes um Verständnis - und will jetzt intensiv nachbessern.

Es ist die Zeit, in der sich viele über ein Extraplus am Konto freuen. Der Steuerausgleich, die sogenannte Arbeitnehmerveranlagung, hat gerade Hochsaison. Für viele Steirer heißt es anstatt der lang ersehnten Finanzspritze jetzt allerdings „bitte warten“. Man erreicht telefonisch einfach niemanden am anderen Ende der Finanzamt-Leitung - so die viel geäußerte Beschwerde von zahlreichen genervten „Steirerkrone“-Lesern.

Im Bundesministerium für Finanzen bestreitet man die Probleme gar nicht: „Aktuell sind die Kollegen an der Hotline besonders gefordert, da ab März die Arbeitnehmerveranlagungen gestartet sind. Gleichzeitig erreichen uns Corona-bedingt viele Fragen zu Stundungen, Familienbeihilfe und zu steuerlichen Erleichterungen“, heißt es aus dem Ministerium.

„Arbeiten intensiv an Verbesserungen“
Bürgerservice sei jedenfalls “ein großes Anliegen. Wir bedauern sehr, wenn es derzeit vereinzelt zu Wartezeiten kommen kann.“ Daher arbeite man „auf Hochtouren an Verbesserungen“. Hier ortet der Finanzamtssprecher bereits erste Erfolge: „Die durchschnittliche Erledigungsdauer bei Arbeitnehmerveranlagungen beträgt bis dato dieses Jahr 18 Tage - was eine Verbesserung von fünf Tagen zum Jahr 2020 ist."

Der Anruf eines „Steirerkrone“-Lesers endete jedenfalls nach 34 Minuten bei einer Mitarbeiterin in Innsbruck. Laut Ministerium kein Einzelfall: „Das bundesweite Telefon-Service gibt es schon seit mehreren Jahren - und es hat sich bis dato bewährt.“

Für schnellere Hilfe verweist man auf die Corona-Hotline des Finanzministeriums. Unter der Telefonnummer 050/233 770 werden etwa Auskünfte zu steuerrechtlichen Erleichterungen, Kurzarbeit, Härtefallfonds, Ausfallsbonus, Fixkostenzuschuss und Umsatzersatz erteilt. Hier betrage die Wartezeit „weniger als 60 Sekunden, die Erstlösungsrate liegt bei 99,6 Prozent.“ Die Finanz-Mitarbeiter haben seit 20. April jedenfalls 361.000 Anliegen beantwortet.

Birgit Samer
Birgit Samer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 16°
stark bewölkt
2° / 16°
stark bewölkt
3° / 17°
stark bewölkt
4° / 15°
stark bewölkt
4° / 14°
bedeckt
(Bild: zVg; Krone Kreativ)