18.05.2021 10:30 |

Kuriose Überraschung

Falkenweibchen legte nach seiner Rettung ein Ei

Eine nicht alltägliche Geschichte kann man in der Adlerarena Burg Landskron in Kärnten berichten. Nachdem ein Turmfalkenweibchen in Fürnitz nach einem Unfall gerettet worden war, legte der Greifvogel während des Transportes ins Pflegecenter der Adlerarena ein Ei. Dieses kam sofort in die Brutmaschine. Das Falkenweibchen konnte am nächsten Tag wieder freigelassen werden.

So etwas haben die Falkner der Adlerarena Burg Landskron auch noch nicht erlebt. „Das Turmfalkenweibchen wurde am 3. Mai von einem Lkw in Fürnitz leicht touchiert und saß benommen auf der Straße. Ein Tierfreund hat den Greifvogel geborgen. Und als wir nach der Übergabe in die Transportbox gesehen haben, war da doch glatt ein Ei drin“, berichtet Falkner Franz Schüttelkopf.

Beim Turmfalkenweibchen handelt es sich um einen Altvogel, das mitten in der Eiablage gewesen sein dürfte. Wenn das Küken nach 31,5 Tagen schlüpft, kommt es zu einer Amme. Das Falkenweibchen war am nächsten Tag wieder fit und wurde am Fundort freigelassen. „Sie ist dann im Balzflug hochgestiegen und prompt kam das Männchen dazu, ein schönes Erlebnis“, schwärmt Schüttelkopf.

Waldkauzküken am Straßenrand
Ebenfalls am Straßenrand im Lavanttal gefunden wurden vor kurzem drei flauschige Waldkauzküken. Sie kamen geschwächt und unterkühlt in die Pflegestation. Die Kleinen konnten aber bereits in die Auswilderungsstation gebracht werden, wo sie auf ihren Ausflug vorbereitet werden.

Auch über seltenen Nachwuchs kann man sich in Landskron freuen. Zwei Rotmilan-Küken sind vor ein paar Tagen geschlüpft.

Übrigens, die Adlerarena hat ab 1. Juni wieder täglich geöffnet. Ein Besuch lohnt sich!

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol