17.05.2021 13:55 |

Für Remote-Arbeit

Kocher will Homeoffice-Regeln erweitern

Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) hat sich für eine Erweiterung des erst vor Kurzem beschlossenen Homeoffice-Gesetzes ausgesprochen. Derzeit müsse man für Homeoffice in einer Wohnung arbeiten, eigentlich sollte auch das Arbeiten von unterwegs, also Remote-Arbeit, geregelt werden, sagte Kocher am Montag bei einer Online-Diskussion des Telekomunternehmens Magenta. Probleme gebe es derzeit auch, wenn jemand vom Ausland aus Homeoffice machen wolle.

Vielleicht könne Österreich mit den Nachbarländern hier bilaterale Regelungen treffen, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Homeoffice aus dem Ausland zu ermöglichen, meinte Kocher. Er wolle sich das im Laufe des zweiten Halbjahres oder Anfang nächsten Jahres genauer anschauen. Denn Sozialversicherung und Steuer hängen derzeit zusammen mit der Ansässigkeit. Vonseiten des Magenta-Managements hieß es, dass dies durchaus ein Problem sei, etwa für slowakische Beschäftigte des Konzerns, die nicht ins Homeoffice dürften.

Homeoffice wird bleiben
Dass Homeoffice auch nach der Corona-Pandemie bleiben werde, allerdings in abgespeckter Form, davon waren sowohl Kocher als auch die Magenta-Manager überzeugt. „Es wird bleiben, ein, zwei, drei Tage pro Woche im Homeoffice zu arbeiten“, erwartet Kocher. Magenta-CEO Andreas Bierwirth verwies auf die weitergehenden Folgen, so werde der Büromarkt nicht mehr so florieren. „Die Menschen wollen lieber in Mattersburg bleiben, von dort arbeiten und von günstigeren Mieten profitieren,“ sagte er.

Bei Magenta werde man Büroetagen abbauen und habe das Dienstreisenbudget für die nächsten fünf Jahre halbiert, weil Konferenzen über Video oft einfacher, ökonomischer und umweltmäßig gesehen besser seien.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol