06.05.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Braunbär abgeknallt - und nicht erlegt

Herr Emanuel von und zu Liechtenstein, haben Sie in Rumänien „Ihren“ Braunbären. Sie sind eine Schande für die Jägerschaft.

Und das kam so: Sie kaufen sich einen „Problembären“ in den Karpaten. Ein Weibchen, das immer wieder Schafe reißt und sogar eine Gefahr für die örtlichen Bauern darstellt.

Sie sind auf der Pirsch. Man hat Ihnen gesagt, in welchem Gebiet sich die Bärin herumtreibt. Sie schlagen ein Zelt auf. Sie warten. Ihr Jagdfieber steigt. Sie hören etwas. Aber es ist nur ein Hirsch. Sie visieren ihn trotzdem an. Das Fadenkreuz ist genau im Ziel. Wenn Sie jetzt den Finger krumm machen, wäre das wahrscheinlich ein „Blattschuss“. Sie setzen das Gewehr seufzend ab.

Da, wieder ein Geräusch. Ein Brummen. Ein Bär. Aber er ist zwischen den Bäumen nur schwer „anzusprechen“, also auszumachen, ob es sich um die Bärin handelt.

Da, jetzt, das „Blatt“ des Tieres wie auf dem Präsentierteller. Sie können nicht widerstehen. Sie schießen. Das Wild fällt. Blattschuss. Abgeknallt und nicht erlegt. Denn es ist ein 17-jähriger Braunbär, geschützt, der König des Reviers.

Und Sie sind ein schießwütiger, gieriger Anti-Jäger. Und feige obendrein. Sonst würden Sie zu Ihrem Blattschuss wie ein Mann stehen und den Jagdschein zurückgeben.

Michael Jeannée
Michael Jeannée
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol