20.04.2021 10:00 |

Anrainer verunsichert

Eine Betriebsansiedelung lässt die Wogen hochgehen

Aufregung herrscht unter den Anrainern des Flughafens in St. Marein bei Wolfsberg: Unmittelbar vor ihren Häusern soll sich ein neuer Industriebetrieb ansiedeln. Das Unternehmen K-Industries plant nämlich, von St. Andrä auf das 5,2 Hektar große Areal der Stadt Wolfsberg umzuziehen. Noch ist der Vertrag nicht unterzeichnet, weil das Gebiet erst umgewidmet werden muss.

„Die Anrainer fühlen sich überfahren, sind schockiert, verärgert und sehr enttäuscht“, erklärt Isabella Theuermann. Die FP-Stadträtin hatte am Wochenende mit Bewohnern in St. Marein Gespräche über diese Pläne geführt. Demnach beabsichtige der Industrieanlagenbauer, seinen Standort von St. Andrä nach Wolfsberg in den Bereich des Flughafengeländes zu verlegen. Theuermann: „Es ist wirklich unverständlich, dass der Bürgermeister nicht das Gespräch mit den Anrainern sucht.“

SP-Stadtchef Hannes Primus kann die ganze Aufregung nicht nachvollziehen: „Noch ist gar nichts fix. Und nichts ist bisher passiert. Vorerst geht es einmal um die Umwidmung des Areals von Grünland in Industriegebiet.“ Erst danach könne über einen Kaufvertrag gesprochen werden. Primus: „Ich bin gerne für die Anliegen und Sorgen aller Bürger da.“ Das Widmungsverfahren sei außerdem im Rathaus bereits einzusehen.

Gerhard Seifried, Sprecher von K-Industries: „Es gibt laufende Verhandlungen. Der Ball liegt derzeit bei der Stadtgemeinde.“

Dass der Betrieb wegzieht, scheint allerdings fix zu sein, weil der Pachtvertrag in St. Andrä nicht verlängert wird.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol