Neue Wege:

Das Ars Electronica Festival wird nun hybrid

Was letzten Herbst als Prototyp begonnen hat, wird heuer von 8. bis 12. September professionalisiert: Das Ars Electronica Festival wird coronabedingt wieder als Hybrid-Form zwischen physisch und digital stattfinden. Unter dem Motto „A New Digital Deal“ soll es sich mit gesellschaftlichen Veränderungen beschäftigen.

Fake News, Deep Fakes, Fake Realitys: „Es krankt an den Rahmenbedingungen der digitalen Welt“, stellt AEC-Leiter Gerfried Stocker fest und fordert daher mit dem nächsten Ars Electronica Festival im September einen „New Digital Deal“: „Wie können wir die Probleme der digitalen Welt in den Griff bekommen?“ Durch die Pandemie hat sich die Welt noch weiter ins Internet verlagert, die anstehenden Themen werden daher umso drängender.

Natürlich digital
Widmen werden sich Künstler und Wissenschaftler diesem Thema nicht nur in den Kepler Gardens der JKU in Linz, sondern auch an verschiedenen physischen Ausstellungsflächen auf der ganzen Welt – und natürlich digital.

Erprobtes Konzept
Das erprobte Hybrid-Konzept aus dem letzten Jahr wird es den Besuchern in Linz aber auch heuer erlauben, etwa drei neue Ausstellungen im AEC, die Cyber Arts im OK, Präsentationen an  der Kunstuni und viele Werke an der JKU hautnah zu erleben. Deren Rektor Meinhard Lukas kündigt außerdem eine intensive Beschäftigung mit der kommenden neuen Digital-Uni im Rahmen des Festivals an.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol