Wirbel um das „Kikula“

Keine schriftliche Zusage für Geld vom Bund!

Erneut Wirbel um das geplante Kinderkunstlabor („Kikula“) in St. Pölten. Für die vier Millionen Euro Bundesanteil am 12-Millionen-Prestigeprojekt fehlt eine schriftliche Zusage. Die Bestätigung dafür hat nun Neos-Mandatar Niko Formanek – und zwar schriftlich!

Als ein Mensch aus dem „echten Leben“ inszenierte sich der Kabarettist Niko Formanek im St. Pöltner Gemeinderatswahlkampf - mit Erfolg! Er schaffte für die Neos den Einzug in den Gemeinderat und macht jetzt das, was er versprochen hat - „lästig sein“ und nachfragen, wenn er etwas nicht versteht. Nichts anderes ist nun auch im Fall des Kinderkunstlabors passiert.

Im Zuge der bekanntlich gescheiterten Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt wurde eine Drittelfinanzierung zwischen Stadt, Land und Bund vereinbart. Wie nun auch aus einer Anfragebeantwortung aus dem Kulturstaatssekretariat hervorgeht, wurde diese Vereinbarung aber nie schriftlich fixiert. Lediglich Gespräche mit dem Büro der Landeshauptfrau werden bestätigt.

Zitat Icon

Die Finanzierung ist nicht fixiert. Ich glaube nicht, dass die Millionen beim Bund nach der Krise so locker sitzen werden!

Formanek befürchtet Mehrkosten

„Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass wir auf den Kosten sitzenbleiben“, meint Formanek. Die Antwort auf seine Fragen habe er am 1. April erhalten. An einen Aprilscherz aus dem Staatssekretariat glaubt aber auch der Berufskabarettist nicht

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
14° / 17°
leichter Regen
13° / 19°
bedeckt
12° / 17°
leichter Regen
11° / 20°
bedeckt
12° / 15°
leichter Regen