03.03.2021 17:00 |

In Innsbruck

Ausbau der Fotovoltaik auf städtischen Gebäuden

„Innsbruck soll zur Klimaschutz-Modellstadt werden!“ Dieses Ziel hat man sich im Rathaus der Tiroler Landeshauptstadt gesetzt. Dabei wird auch auf die Stromversorgung durch Fotovoltaikanlagen bei Immobilien im städtischen Eigentum gesetzt. Im vergangenen Jahr wurden zehn solcher Projekte realisiert.

Umgesetzt wurden sie von der Innsbrucker Immobilien GmbH (IIG). In Summe wurden bei den zehn Projekten 3760 Quadratmeter an Kollektorfläche realisiert. Zum besseren Vergleich: Damit könnte man den durchschnittlichen Jahresverbrauch von 320 Haushalten abdecken. Erst kürzlich wurde im Zuge einer Gebäudesanierung auch bei der Volksschule Arzl eine Anlage mit 182 Modulen in Betrieb genommen. Neben der IIG waren bei diesem Projekt auch die Innsbrucker Kommunalbetriebe (IKB) eingebunden.

„Geeignete Immobilien der Stadt umrüsten“
Für Vizebürgermeister und IIG-Aufsichtsrat Johannes Anzengruber (ÖVP) stellen sowohl dieses als auch die anderen Projekte Referenzmodelle dar. Weitere sollen folgen: „Unser Ziel muss sein, auf sämtlichen geeigneten Immobilien im städtischen Eigentum entsprechend umzurüsten. Mit der IKB haben wir einen österreichweit führenden PV-Spezialisten an der Hand.“ Seitens der IIG sind die nächsten Projekte bereits in Planung: Beim Haus der Musik, der Markthalle sowie der Volksschule Allerheiligen.

Man wolle eine Vorreiterrolle einnehmen, betont Anzengruber - und so auch zur Klimaschutz-Modellstadt werden.

Manuel Schwaiger
Manuel Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 11°
stark bewölkt
-2° / 10°
stark bewölkt
-4° / 7°
wolkig
-1° / 11°
stark bewölkt
-3° / 12°
heiter