26.02.2021 07:45 |

Mit Zusatzausbildung

Pfleger & Sanitäter dürfen jetzt auf Corona testen

Pflegern ist es nun gestattet, offizielle Covid-Tests durchzuführen. Auch Sanitäter dürfen Kollegen testen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit dem Fall der ärztlichen Anordnung für Covid-Tests ist es nun auch diplomiertem Gesundheits- und Pflegepersonal gestattet, offizielle Tests durchzuführen und Bescheinigungen auszustellen. „Diese Neuerung führt zu einer wesentlichen Erleichterung in der täglichen Arbeit der Pflegenden. Der rechtliche Graubereich in der Praxis wurde bereinigt und die Bevölkerung erhält somit leichter Zugang zu Testungen, weil Pflegepersonen niederschwellig testen können“, so Elisabeth Potzmann, Präsidentin des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes.

Neue Grundlagen für mehr Tests
Um die Zahl der Testungen in den Betrieben weiter zu erhöhen, können nun sogar freiwillige Sanitäter in Firmen ihre Kollegen testen. „Wir haben uns dazu entschlossen, für diese Tätigkeit die rechtlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit unsere Freiwilligen an ihrem Arbeitsplatz ihre Arbeitgeber unterstützen können, wenn dies gewünscht ist“, so Kärntens Rotkreuz-Präsident Peter Ambrozy. Grundsätzlich ist die Berufsausbildung als Rettungssanitäter laut dem Sanitätsgesetz nur in Rettungsorganisationen oder den Einrichtungen einer Gebietskörperschaft (unter bestimmten Rahmenbedingungen) zulässig.

Voraussetzung für die Testtätigkeit der Freiwilligen in den Firmen ist allerdings die Zusatzausbildung als Tester. Da aber bereits viele Kärntner Sanitäter bei Teststationen geholfen haben, haben sie diese Ausbildung schon im Vorfeld absolviert.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 05. Oktober 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)