Aktuelle Corona-Zahlen

Knapp 500 Fälle der Briten-Mutation in Kärnten

Kärnten
26.02.2021 06:35

Traurigen Höchststand im Februar erreicht: Es gibt in Kärnten bereits 496 Fälle der britischen Mutation. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt im Bundesland schon bei 155.

Zwei Wochen nach Ende des dritten Lockdowns steigen die Infektionszahlen in Kärnten wieder stetig an: Insgesamt 175 neue Corona-Erkrankungen wurden von Mittwoch auf Donnerstag registriert. Einen so hohen Wert hat es bisher im Februar noch nicht gegeben.

(Bild: P. Huber)

Damit steigen die Sieben-Tages-Inzidenz auf 155 und die Zahl der aktuell Infizierten auf insgesamt 1262 Personen an. Auch das ist ein trauriger Höchststand: Zuletzt lag Kärnten Mitte Januar in diesem Bereich, Anfang Februar waren es noch unter 900 Erkrankte.

Britische Virusmutation in Kärnten
Auch die Zahl der Infektionen durch Virusmutationen steigt an. In Kärnten wurden bereits 496 Fälle der Briten-Variante nachgewiesen, 60 davon alleine gestern, am Donnerstag - die meisten sind auf die Bezirke Hermagor und VIllach-Land zurückzuführen. Von der Südafrika-Mutation gibt es derzeit drei bekannte Fälle in Kärnten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele