23.02.2021 09:36 |

Social-Media-Trend

Wieso Bitcoin-Jünger sich Laser-Augen verpassen

Wer Anhänger digitaler Währungen unter seinen Social-Media-Bekanntschaften hat, wird es bereits bemerkt haben: Immer häufiger stellen sich Bitcoin-Begeisterte auf Twitter, Facebook und anderen Plattformen in ihren Profilbildern mit rot leuchtenden Laser-Augen dar. Was hinter dem neuen Trend in der Bitcoin-Szene steckt, erfahren Sie hier.

Nicht etwa Superhelden wie „X-Men“-Mitglied Cyclops oder Superman haben die Bitcoin-Szene zu dem neuen Social-Media-Schmäh mit den rot leuchtenden Laser-Augen inspiriert, sondern ein sogenannter Hashtag: #LaserRayUntil100K.

Übersetzt heißt das so viel wie „Laserstrahl bis 100.000“ und bedeutet, dass Bitcoin-Anhänger bis zum Erreichen eines Kurses von 100.000 US-Dollar in sozialen Medien mit Laser-Augen auftreten wollen.

Auch Politiker und Konzern-Bosse machen mit
Wie „t3n“ berichtet, greift das Phänomen aus der Bitcoin-Szene mittlerweile auch bei Politikern und Firmenchefs um sich - allen voran Tesla-Boss Elon Musk, der ausgewiesener Bitcoin-Fan ist. Aber etwa auch bei der US-Senatorin Cynthia Lummis, auch sie eine Bitcoin-Befürworterin.

Neben Profilfotos verzieren Internetnutzer auch andere Motive mit Laser-Augen und sorgen damit dafür, dass der Trend der Bitcoin-Jünger auch von Menschen wahrgenommen wird, die nicht Teil der Kryptogeld-Szene sind. Der Bitcoin-Kurs hat indes nach den jüngsten Rekorden wieder leicht nachgegeben. Es ist also gut möglich, dass die roten Laser-Augen in den sozialen Netzwerken noch eine Weile erhalten bleiben.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol