Polizisten schockiert:

Gefährlicher „Baumarkt-Pkw“ aus Verkehr gezogen

Es gibt Autos, da können auch erfahrene Polizisten nur ungläubig den Kopf schütteln. Eines davon wurde in St. Pölten entdeckt. Der Besitzer dürfte den Wagen wohl mit Gegenständen aus dem Baumarkt notdürftig repariert haben, dazu funktionierten die hinteren Bremsen gar nicht. Die Kennzeichen wurden beschlagnahmt.

„Optisch glich das Auto eher einer Ritterrüstung“, wundert sich ein Polizist über den notdürftig vernieteten Kotflügel-Ersatz. Auch abgesehen davon können sich die Beamten ob des handwerklichen „Geschicks“ des Autobesitzers nur wundern. Anstelle des originalen Blinkergehäuses wurde der Deckel einer Schraubenbox montiert. Die originalen, aber defekten Fahrwerksfedern wurden zwar durch funktionstüchtige Modelle ersetzt, diese stammten jedoch von unterschiedlichen Fahrzeugen – und haben somit freilich andere Größendimensionen.

„Das Ergebnis war, dass das Auto auf der einen Seite rund sieben Zentimeter höher war als auf der anderen“, sagt der Polizist. Zudem waren die hinteren Bremsen defekt, und die Lauffläche löste sich bereits von den Reifen ab. Der Zustand des Autos mit einem Wort: desolat! Ins Auge gestochen ist der Polizei das Fahrzeug übrigens auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in St. Pölten. Der gefährliche „Baumarkt-Pkw“ wurde dann der Landesprüfanstalt vorgeführt. Dort war auch rasch klar: Das Kennzeichen musste abgenommen werden, eine Weiterfahrt wäre unter diesen Umständen unmöglich gewesen, heißt es.

Thomas Werth
Thomas Werth
 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 18°
einzelne Regenschauer
12° / 19°
wolkig
13° / 19°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
wolkig
11° / 16°
einzelne Regenschauer