21.01.2021 09:54 |

Markt „immer härter“

LG erwägt Ausstieg aus dem Smartphone-Geschäft

Nach mehreren verlustreichen Jahren in Folge erwägt der südkoreanische Elektronikkonzern LG offenbar einen Ausstieg aus dem Smartphone-Geschäft. In einer internen E-Mail schwor Firmenchef Kwon Bong-seok die Mitarbeiter bereits auf „grundlegende Änderungen“ ein.

Das berichtete der „Korea Herald“ am Mittwoch. Dem Blatt gegenüber gab ein namentlich nicht genannter Manager des Unternehmens an, dass der Wettbewerb im Smartphone-Markt „immer härter“ geworden sei, weshalb es für LG an der Zeit sei, „ein kaltes Urteil zu fällen und beste Wahl zu treffen“. „Das Unternehmen erwägt alle möglichen Maßnahmen, einschließlich Verkauf, Rückzug und Verkleinerung des Smartphone-Geschäfts“, wird er zitiert.

Immerhin: Gekündigt werden soll im Zuge der Umstrukturierung niemand. „Unabhängig von einer Änderung der Richtung des Smartphone-Geschäftsbetriebs wird die Beschäftigung beibehalten, sodass kein Grund zur Sorge besteht“, heißt es in der internen E-Mail von Firmenchef Kwon Bong-seok. Mitarbeiter der Smartphone-Sparte sollen demnach anderen Geschäftsbereichen innerhalb des Unternehmens oder LG-Tochtergesellschaften zugewiesen werden.

Trendwende bislang nicht geglückt
Der LG-Chef hatte bei seinem Amtsantritt im Jänner 2020 versprochen, bis 2021 eine Trendwende im Smartphone-Geschäft einzuleiten. Obwohl die Südkoreaner mit dem Velvet und dem Wing mit außergewöhnlichem Formfaktor (siehe Video unten) zuletzt zwei durchaus beachtenswerte Modelle vorstellten, gelang dies bislang jedoch nicht. Dem Bericht nach schrieb die Smartphone-Sparte von LG seit dem zweiten Quartal 2015 23 Quartale in Folge rote Zahlen.

Weit abgeschlagen
Jüngsten Daten der Marktforscher von Counterpoint zufolge hält das Unternehmen im weltweiten Smartphone-Markt nur noch einen Anteil von zwei Prozent und rangiert damit in den offiziellen Rankings nur noch in der Kategorie „Andere“. Ganz vorne tummeln sich längst vornehmlich günstigere Anbieter aus China wie Realme, Vivo, Oppo oder Xiaomi, die mit einem Marktanteil von 13 Prozent im dritten Quartal 2020 erstmals Apple (11 Propzent) überholten. Marktführer ist Samsung mit 22 Prozent, gefolgt von Huawei mit 14 Prozent Marktanteil.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol