19.01.2021 00:00 |

Verstörend schön

Big-Boxer-BMW R18 wird zum „Spirit of Passion“

Nein wir zeigen nicht jedes Custombike, aber dieser Umbau der neuen BMW R18 ist so speziell und von so beinahe verstörender Schönheit, dass wir ihn in seiner ganzen Ungewöhnlichkeit zeigen müssen. Mit seiner „Karosserie“ ganz nah am Auto ...

Da sind sie wieder, die großen BMW-Nieren, über die wir seit Monaten schreiben und die wir regelmäßig herzeigen. Mit einer Mischung aus innerem Kopfschütteln und dem krampfhaften Versuch, den Anblick zu ertragen oder sich sogar daran zu gewöhnen. Während BMW beteuert, sich mit der immer exzessiveren Nierenvergrößerung eh nur an klassischen Fahrzeugen zu orientieren.

Nun kommt da diese BMW R18 ins Spiel, veredelt von Dirk Oehlerking aus dem Hause Kingston Custom. Für ein Motorrad hat sie geradezu gewaltige Nieren an der Front, doch sie wirken so klassisch, als hätte er sie direkt am klassischen BMW V8 abmontiert, eingedampft und an diesem edlen Stück angebracht. Zum Niederknien schön. Und, ja, auch verstörend. Denn wir sind hier schon sehr nahe an einem zweirädrigen Auto.

Man muss dazusagen, dass Rennmotorräder früher durchaus solche mächtigen Verkleidungskonstruktionen zu tragen pflegten. Derart elegant waren diese aber in der Regel nicht.

„Spirit of Passion“ heißt dieser Entwurf, der unter seinem auffälligen Design erstaunlich serienmäßig ist: „Die BMW R 18 ist so perfekt, dass ich die Technik belassen habe. Der Rahmen ist zu 100 % original und so ausgereift, dass man hier nichts ändern sollte“, so Oehlerking. Dennoch ist das Bike unverwechselbar ein Kingston Custom Umbau geworden.

Die „Spirit of Passion“ im Detail
Größter Blickfang und Herausforderung zugleich ist die Kingston-Verkleidung. Die Karosserie ist handgemachtes Design, ebenso wie der Lenker und der Kotflügel. Der Auspuff der BMW R 18 wurde von Oehlerking modifiziert, für den Sattel bediente er sich aus dem Universalzubehör. Die Blinker wurden durch Kellermann-Blinker ersetzt und der LED-Frontscheinwerfer befindet sich jetzt in der Verkleidung. Die Originallackierung und die Linierungen wurden in der Verkleidung und im Kotflügel übernommen sowie im Kingston-Style um einige Details ergänzt. Radaufhängung und Tank sind original. Das ganze Design ist an einem klassischen ArtDeco Style angelehnt.

BMW R 18: das Original
Die BMW R 18 ist dank ihrer extrem umbaufreundlichen Architektur prädestiniert fürs Customizing. Mit ihrem ausgeprägten historischen Bezug nimmt die R 18 sowohl technisch als auch optisch Anleihen an berühmten Modellen wie der BMW R 5 und rückt das Wesentliche am Motorrad wieder in den Mittelpunkt: puristische, schnörkellose Technik und natürlich der „Big Boxer“. Der misst beeindruckende 1802 ccm, leistet 91 PS und wuchtet den (im Serienzustand) 345 kg schweren Koloss mit 150 Nm ab 3000/min. vorwärts.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol