19.12.2020 20:07 |

Tagesbetreuungsstätte

Regierung verspricht Hilfe für Kinder auf Lesbos

„Kein Kind soll so aufwachsen müssen“, sagt Außenminister Alexander Schallenberg zu der mehr als kritischen Situation der Menschen im Flüchtlingslager Kara Tepe auf der griechischen Ägäisinsel Lesbos. Gemeinsam mit der Organisation SOS-Kinderdorf möchte die österreichische Regierung die Situation verbessern.

„Wir wollen rasch die Lebensumstände der Kinder in den Flüchtlingslagern auf Lesbos verbessern und dazu beitragen, dass ihr Alltag kindgerechter gestaltet werden kann“, erklärt Schallenberg. Dafür soll gemeinsam mit der weltweit tätigen österreichischen Organisation SOS-Kinderdorf eine Tagesbetreuungsstätte entstehen, in der rund 500 Buben und Mädchen ein möglichst normaler Alltag geboten werden kann. Konkret soll auch psychosoziale Unterstützung, Bildung für die Kinder sowie Beratung für deren Eltern organisiert werden.

Zitat Icon

Wir hoffen sehr, dass Griechenland diesem Vorschlag zustimmt und unsere erneute Hilfe vor Ort annimmt.

Außenminister Alexander Schallenberg

Schallenberg hat in den vergangenen Tagen Gespräche mit seinem griechischen Amtskollegen und weiteren Ministern in Athen geführt. Die Idee sei von den Griechen positiv aufgenommen worden und solle rasch geprüft werden, heißt es aus dem Außenministerium. „Wir hoffen sehr, dass Griechenland diesem Vorschlag zustimmt und unsere erneute Hilfe vor Ort annimmt“, erklärt Schallenberg, der das Projekt möglichst rasch umsetzen möchte. Österreich sichert auch zu, drei Jahre für die Finanzierung aufzukommen.

„Wir unterstützen die griechische Regierung weiterhin bestmöglich und bieten unsere Hilfe an, um Probleme vor Ort zu lösen“, ergänzt Innenminister Karl Nehammer in einer gemeinsamen Aussendung am Samstag.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol