16.12.2020 08:18 |

Diskriminierung

Millionen-Vergleich für Ex-Pinterest-Managerin

Die Fotoplattform Pinterest hat sich am Montag mit einer ehemaligen Managerin auf einen 22,5 Millionen Dollar (rund 18,5 Millionen Euro) schweren Vergleich geeinigt. Dies bestätigte eine Sprecherin der Anwälte von Francoise Brougher. Brougher war als Chief Operating Officer bei Pinterest tätig und hatte im August das Unternehmen unter anderem wegen Geschlechterdiskriminierung und ungerechtfertigter Kündigung verklagt.

Laut US-Medien handelt es sich um einen Rekordvergleich in einem Diskriminierungsrechtsstreit. 2,5 Millionen Dollar sollen laut der Anwaltssprecherin an gemeinnützige Organisationen gehen, die Frauen und unterrepräsentierte Gruppen in der Technologie-Industrie unterstützen.

Brougher, die von März 2018 bis April diesen Jahres bei dem Unternehmen tätig war, hatte Pinterest öffentlich vorgeworfen, Frauen, auch in hochrangigen Positionen, zu marginalisieren und auszuschließen. Brougher habe laut eigenen Angaben den Umsatz verdoppelt, und die Zahl der Abonnenten verdreifacht. Dennoch sei ihr gekündigt worden, weil sie Diskriminierung, Frauenfeindlichkeit und eine toxische Arbeitsatmosphäre thematisiert habe. Obwohl 70 Prozent der Pinterest-Nutzer Frauen seien, habe die Meinung von weiblichen Managerinnen nur sehr wenig gezählt.

In einem von der Sprecherin verteilten gemeinsamen Statement begrüßte Brougher die Veränderungen, die das Unternehmen eingeleitet habe. Sie fühle sich ermutigt, „dass sich Pinterest zum Aufbau einer Kultur verpflichtet hat, in der sich alle Angestellte einbezogen und unterstützt fühlen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol