20.11.2020 16:09 |

Virtuelle Ausstellung

Lockdown als „Chance“ für die Kinderbuchwelt

Wie entstehen Bücher? Wer steckt hinter all den Geschichten und Bildern, die sich zwischen den Deckeln verbergen? Diesen Fragen geht eine aktuelle Ausstellung im ZOOM Kindermuseum in Wien nach. Zwar machte der Lockdown dem Event, der parallel zur traditionellen Buch-Wien-Messe hätte stattfinden sollen, zunächst einen Strich durch die Rechnung. Doch die Veranstalter der Kinderbuchwelt haben sich der Herausforderung gestellt und im Herunterfahren des öffentlichen Lebens auch eine „Chance“ gesehen. Nun können Interessierte die Ausstellung virtuell betreten und so einiges dazulernen, „ohne, dass es wehtut“, wie Ideengeber Tobias Pichler schmunzelnd gegenüber krone.at betont.

Lesen entführt Kinder in andere Welten, bildet, fördert Fantasie, Denken und Konzentration und stärkt zudem die Beziehung zwischen Eltern und Kind. Doch die Zahlen sind alarmierend: Jedes sechste Schulkind kann kaum lesen, dafür verbringt der Nachwuchs unter 14 Jahren bis zu 23 Stunden pro Woche am Smartphone! Um die Bildungschancen und Lesekompetenz von Kindern zu erhöhen und auch die kognitiven und sozialen Fähigkeiten der Kinder zu fördern, gilt Vorlesen als als wahres „Wundermittel“.

Selber lesen, vorlesen lassen und auch die Autoren bzw. Künstler kennenlernen, das alles ist im Rahmen der multimedialen Kinderbuchwelt-Ausstellung nun möglich - der Eintritt ist kostenlos. krone.at hat sich auch dorthin begeben und sich ein wenig umgeschaut. Neben dem virtuellen Rundgang durch die Ausstellungsräume und dem Schmökern können Besucher seit der Eröffnung am 10. November Buchvorstellungen, Lesungen und Interviews mit den Autoren bis Jänner verfolgt werden.

Vier Verlage und zahlreiche Kinderautoren
Vier Verlage aus Österreich, Deutschland und der Schweiz gehören zu den Ausstellern. Zu finden sind unter anderem Werke von Autoren wie Heinz Janisch, Michael Roher, Wolfgang Hartl, Lena Raubaum und Torben Kuhlmann.

„Schatz-Geschichten“ und eine Einstein-Maus
Kuhlmann widmet sich in seinem jüngsten „Mäuseabenteuer“ Albert Einstein und seiner Relativitätstheorie und bringt sie den Jüngsten auf lustige Art und Weise näher. In „Die fantastische Reise einer Maus durch Raum und Zeit“ schafft es die kleine Maus mithilfe ihrer Zeitmaschine, ein verpasstes Käsefest nachzuholen.

Das neueste Abenteuer aus der bekannten Asagan-Reihe birgt erneut einige Schätze aus der Geschichte Österreichs, die eingebettet in neue Geschichten mit Leben gefüllt werden. „Echte Schatz-Geschichte(n)" ist bereits das 6. Buch der prämierten Reihe. In Form eines „Lesekonzerts“ der Donaupiraten erfahren Besucher zahlreiche Geheimnisse aus der Asagan-Welt.

„Die Kinderbuchwelt verbindet und vermittelt. Sie ist eine Schnitt- und Verbindungsstelle zwischen Autoren, Illustratoren, Verlagen, Buchhandlungen und Lesern. Diese Welt regt zum Austausch an. Sie stärkt das Miteinander und vor allem die Vorstellungskraft!“, unterstreicht Autorin und Buchhändlerin Magda Hassan, die gemeinsam mit Pichler den Verein Kinderkulturwelt als Veranstalter der Kinderbuchwelt gegründet hat, die Bedeutung der Ausstellung.

„Neue Optionen“ auch für die Buchwelt der Erwachsenen?
Pichler sieht die Ausstellung als „innovative Erneuerung", die mehr sei „als nur Alternative“. „Mit dem virtuellen Ausstellungsraum öffnen wir einerseits die Möglichkeit, dass die Kinderbuchwelt und ihre Veranstaltungen trotz aller Eventualitäten stattfinden können und in jedem Fall sicher besucht werden können. Andererseits bietet der virtuelle Raum zusätzliche Chancen zur Vermittlung und kreative Verwirklichungsformen. Und gerade darin sehen wir letztendlich die Triebfeder unseres Tuns", meint der Wiener mit Blick auf „neue Optionen“ für die Buchbranche.

Hassan und Pichler sind mit dem bisherigen Echo zufrieden: „Das Publikum ist sehr interessiert und freut sich über eine neue, wertschätzende Darstellung der Bücher. Wir haben in der ersten zehn Tagen bereits knapp 1500 Besucher verzeichnet, was uns sehr stolz macht!“

Gabor Agardi
Gabor Agardi
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. November 2020
Wetter Symbol