15.11.2020 20:07 |

Guten Morgen

Hoffnung Massentests | Streitpunkt Schule

Hoffnung Massentests. Am Samstag verkündete er als Teil des „Corona-Quartetts“ gemeinsam mit seinem Parteikollegen Innenminister Nehammer und den beiden Grünen Kogler und Anschober die alles andere als erfreuliche Botschaft vom zweiten harten Lockdown. Die wenn schon nicht gute, so doch zumindest bessere Nachricht behielt sich Bundeskanzler Kurz für seinen Soloauftritt in der ORF-Pressestunde am Sonntag auf: Da verkündete er, dass man Corona-Massentests im Dezember plane. Zunächst zum Lockdown-Ende am Montagsbeginn bei Lehrern und medizinischem Personal, dann vor Weihnachten auch weit darüber hinausgehend, um, wie es Kurz formulierte, „sichere Feiertage zu ermöglichen“. Ja, da ist was dran: Die Slowakei und neuerdings auch Südtirol machen uns das schon vor, wie es geht. So wächst mit solchen Massentests tatsächlich die Hoffnung auf einigermaßen passable Weihnachten.

Streitpunkt Schule. Schulschließungen oder nicht? Darüber wird seit vielen Wochen mit Inbrunst diskutiert. Trotz vieler guter Argumente für das Offenlassen der Schule werden die allermeisten Schüler mit dem Lockdown ab morgen wieder zu Hause bleiben und auf das neudeutsche „Distance Learning“ umgestellt. Deshalb gehen nun die Wogen hoch. Nicht nur von den Oppositionsparteien und Bildungsexperten kommt heftige Kritik an der Maßnahme, auch unter Eltern formiert sich der Widerstand gegen das „Homeschooling“. Während Bildungsminister Faßmann, der als strikter Befürworter der Schul-Offenhaltung gilt, jetzt die Schließung verteidigt. Oder verteidigen muss. Die Niederungen der Politik…

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. November 2020
Wetter Symbol