14.11.2020 20:37 |

Drama in Rumänien

Feuer in Corona-Klinik: Zehn Covid-Patienten tot

In der nordrumänischen Stadt Piatra Neamt ist es am Samstagabend zu einer Brandkatastrophe in der lokalen Corona-Klinik gekommen. Ein Großbrand auf der Intensivstation des Bezirkskrankenhauses kostete zehn schwerkranke Covid-19-Patienten das Leben, während weitere fünf Personen teils schwer verletzt sind.

Nach Angaben der lokalen Feuerwehr war der inzwischen gelöschte Großbrand gegen 19 Uhr Ortszeit aus noch völlig ungeklärten Gründen auf der Intensivstation der Klinik ausgebrochen, wobei die medizinischen Geräte und Sauerstoffflaschen vor Ort die Flammen noch mehr entfacht haben dürften.

Patienten an Beatmungsgeräte angeschlossen
Zehn an Beatmungsgeräte angeschlossene Covid-19-Patienten kamen in der lichterloh brennenden Intensivstation ums Leben; weitere fünf Personen, darunter auch der Bereitschaftsarzt, der seine Patienten aus den Flammen retten wollte, und eine Krankenschwester erlitten Verbrennungen auf mehr als 40 Prozent der Körperoberfläche.

Insgesamt waren 16 Covid-19-Patienten auf der inzwischen völlig ausgebrannten Intensivstation gelegen. Der rumänische Gesundheitsminister Nelu Tataru (Liberale Partei/PNL) reiste noch am selben Abend zum Katastrophenort, auch die Generalstaatsanwaltschaft schaltete sich umgehend ein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).