11.10.2020 14:50 |

„Das überlebt keiner“

Herzogin Meghan:„War 2019 meistgetrollter Mensch“

Herzogin Meghan hat einen besonderen Weg gefunden, um mit Hass im Netz umzugehen: Gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Harry meditiert sie. So viel Ruhe hatte sie aber nicht immer. 2019 sei sie die am „meisten getrollte Person im Internet gewesen“, verriet sie jetzt, und dass sie sehr darunter gelitten hat.

In einem am Samstag veröffentlichten Podcast zum Welttag der psychischen Gesundheit sprach die Herzogin gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Harry über ihre Erfahrungen mit Cyber-Mobbing und Hass im Netz. Im Podcast „Teenager Therapy“ sagte sie im Gespräch mit Schülern: „Mir wurde gesagt, dass ich 2019 die am meisten getrollte Person auf der ganzen Welt war - männlich oder weiblich.“

„Das überlebt keiner“
Sie sei damals acht Monate lang nicht einmal sichtbar gewesen, erinnert sie sich, weil sie mit ihrem im Mai 2019 geborenen Sohn Archie zu Hause im Mutterschaftsurlaub von ihren königlichen Aufgaben war. 

Trotzdem seien laufend Geschichten über sie erfunden worden. Eine große Belastung für die ehemalige Schauspielerin, die sagte, dies sei kaum zu ertragen gewesen. „Was da alles an Mist produziert worden ist - das überlebt keiner.“

„Es ist egal, ob du 15 oder 25 bist, wenn Leute Dinge über dich sagen, die nicht wahr sind - es schadet deiner geistigen und emotionalen Gesundheit“, erklärte Meghan den Jugendlichen. Jetzt gehe es ihr aber „wirklich gut“, denn sie meditiere gemeinsam mit ihrem Mann Prinz Harry. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol