29.09.2020 09:00 |

Weiterbildung

Mehr Freude am Beruf

Wenn nicht jetzt, wann dann? Ein Neuanfang oder eine berufliche Umorientierung braucht immer Mut. Die Vitalakademie bietet einen unkomplizierten und fundierten Einstieg in neue Interessensgebiete.

Der 24-jährige Dennis Hämmerle legt mit der Vitalakademie einen Grundstein, um einmal mit seiner Leidenschaft Geld verdienen zu können. Als diplomierter Ernährungs- und Fitnesstrainer stehen im bald alle Wege offen. Dabei haben die Zukunftsaussichten für den Lustenauer vor vier Jahren nicht so rosig ausgesehen. Im Gegenteil: Ein schwerer Verkehrsunfall riss ihn fast aus dem Leben. Sechs Tage in Lebensgefahr und sieben Wochen im Koma haben seiner Gesundheit stark zugesetzt und es war ein weiter Weg zurück, denn er musste Grundfertigkeiten wie Laufen oder Reden wieder neu erlernen.

Schon vor seinem Unfall war er ein Fitness-Fan und heute weiß er: „Ohne meine Muskeln, hätte ich es wahrscheinlich nicht geschafft.“ Während der Reha hat er wieder langsam begonnen zu trainieren und heute sind Fitness und Ernährung seine Steckenpferde. Er hat sich von ausgemergelten 43 Kilo zu stolzen 100 Kilo natürlicher Muskelmasse hoch trainiert.

Mit seiner Ausbildung will er nun fundiertes Wissen erwerben und auch andere motivieren, ihre Träume zu verwirklichen. „Ich habe mich aus einer fast ausweglosen Situation zurück gekämpft und nun will ich andere anspornen - auch wenn es nur der stolze Blick in sein eigenes, endlich zufriedenes Spiegelbild ist“, erzählt er.

Zitat Icon

Ich habe mich aus einer fast ausweglosen Situation zurück gekämpft und nun will ich andere anspornen

Dennis Hämmerle

Nina Nachbaur leitet den Vorarlberger Standort der Vitalakademie, die sich auf den ganzheitlichen Weg der Erwachsenenbildung spezialisiert hat. „Durch die Krise haben viele Menschen noch mehr das Bedürfnis, einen erfüllenden Beruf auszuüben. Unsere Angebote sind eine einfache Möglichkeit sich beruflich umzuorientieren oder sich aus Interesse persönlich weiterzuentwickeln“, macht sie Mut.

Mit dem Abschluss bei der Vitalakademie (Diplom, staatlich anerkannter Abschluss oder Zertifikat) erwirbt man das entsprechende Wissen in Theorie und Praxis für eine erfolgreiche Berufsausübung am Zukunftsmarkt Gesundheit - und das in nur einem Semester dank modernster Lernformen und erfahrenen Referenten. Zudem ist die Einteilung des Lernpensums auch nebenberuflich möglich. Voraussetzung für die Lehrgänge braucht man keine: „Jedermann ist willkommen, um sich fit für die Zukunft zu machen!“

Sandra Nemetschke
Sandra Nemetschke
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
4° / 11°
Nebel
4° / 12°
heiter
4° / 13°
heiter
5° / 13°
heiter