25.09.2020 13:04 |

Petition gestartet

FPÖ-Westachse wehrt sich gegen frühe Sperrstunde

Die Freiheitlichen in Vorarlberg, Tirol und Salzburg wollen die in ihren Bundesländern verfügte Sperrstundenverordnung, wonach die Gastronomie um 22 Uhr zusperren muss, nicht akzeptieren. Mithilfe einer Petition versuchen sie die Sperrstundenregelung wieder rückgängig zu machen. Mit einer breiten Unterstützung der Bevölkerung werde das Anliegen in die Landtage kommen, sagten Christof Bitschi (Vorarlberg), Markus Abwerzger (Tirol) und Marlene Svazek (Salzburg).

„Durch diese erneuten Einschränkungen werden viele Gastbetriebe in den Ruin gestürzt. Und damit Arbeitsplätze im - vom Tourismus und der Gastronomie abhängigen - Westen Österreichs mutwillig vernichtet“, kritisierte Bitschi. Viele Betriebe würden diese Belastungen und Beschränkungen einfach nicht überleben. Svazek zeigte sich überzeugt, dass „die ÖVP-Sperrstunde einen Boomerangeffekt auslösen“ werde. Nun würden sich die Feiern nach 22 Uhr in den privaten Bereich verlagern. „Junge Menschen wollen ihre Jugend feiern. Und werden auch Mittel und Wege finden, das zu tun“, so Svazek.

„Lebensader Tirols ernsthaft in Gefahr“
Die Politik trage die Verantwortung, einen Rahmen zu schaffen, der gleichermaßen gesundheitliche wie wirtschaftliche Interessen abdecke. „Allein in Tirol werden 26 Prozent der wirtschaftlichen Leistung einfach durch das katastrophale Management von ÖVP und Grünen geopfert“, sagte Abwerzger. Die Lebensader Tirols sei ernsthaft in Gefahr. Der Volkspartei unterstellte er ein „perfides Spiel“. Die Verschärfungen dienten lediglich als Druckmittel im Wahlkampf um die Bundeshauptstadt, um die Wiener Landesregierung unter Druck setzen und als verantwortungslos darstellen zu können.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 10°
Regen
4° / 9°
Regen
3° / 8°
Regen
5° / 9°
Regen
2° / 13°
einzelne Regenschauer