22.09.2020 11:39 |

In Zeiten wie diesen

Darum sollte man sich nun eine Fitnessuhr zulegen

Fitnessuhren waren in Zeiten des Lockdowns echte Bestseller. Denn die Uhren konnten helfen, zumindest einen Teil der körperlichen Fitness im Blick zu behalten. Die praktischen Alltagshelfer gibt‘s heute im Angebot.

Während des Lockdowns im März mussten sich viele Menschen sportlich einschränken. Tennisplätze, Schwimmbäder und Fitnessstudios wurden kurzerhand geschlossen. Viele wichen auf Radfahren und Spazieren aus. In dieser Zeit boomte auch der Verkauf von Fitnessuhren, denn damit konnte man zumindest checken, ob man eh seine 10.000 Schritte gegangen ist. Für viele Figurbewusste waren die Uhren wichtige Helfer im Alltag. Und auch im nahenden Herbst sind Fitnessuhren- oder Tracker sinnvoll. 

Derzeit kann niemand vorhersagen, ob sich die Lage nochmals derart zuspitzen wird, wie im März diesen Jahres. Doch einige Fitnesscenter haben bereits wieder die Maskenpflicht eingeführt und auch die Anzahl der in Innenbereichen Traininerenden hat sich deutlich reduziert. Sollte man nicht mehr ins Studio gehen können oder wollen, kann eine Fitnessuhr sehr hilfreich sein, um die körperlichen Leistungen im Blick zu behalten. 

Denn moderne Fitnessuhren zeigen heutzutage schon sehr genaue Messergebnisse. Neben Herzfrequenz und Schritten misst der Tracker auch die während des Tages verbrannten Kalorien, die zurückgelegte Distanz und Höhenmeter. Einige Modelle sind sogar in der Lage, ein EKG durchzuführen, um die Herz-Kreislauf-Systeme zu überprüfen. Auch der Schlaf kann aufgezeichnet werden. 

Insgesamt konnte man während der Lockdown-Phase höhere Verkaufszahlen bei Fitnessuhren feststellen. Die Nutzer fühlten sich damit sicherer, konnten ihre Leistungen und ihre Gesundheit im Überblick behalten. Eine Fitnessuhr ist also in jedem Fall eine Investition wert - sie können hier auch zu günstigeren Varianten greifen, auch diese liefern mittlerweile schon sehr akkurate Messergebnisse. 

Überlegen Sie vor dem Kauf, für welchen Zweck Sie die Uhr benötigen. Wer sehr sportlich ist und großen Wert auf Leistung, Zeiten und zurückgelegte Höhenmeter legt, sollte sich eine hochpreisigere Uhr zulegen. Wenn es nur ums Schritte zählen geht, genügt ein günstigeres Modell allemal. Hier unsere Empfehlungen:

Fitnessarmband

39,99€ statt 43,99€
Hier geht‘s zum Fitnessarmband.

Fitnessarmband

Fitnessuhr

220,88€ statt 310,33€
Hier geht‘s zur Fitnessuhr.

Fitnessuhr

49,99€ statt 84,99€
Hier geht‘s zur Fitnessuhr.

Mehr Produktempfehlungen finden Sie in unserem Vergleichsportal, aktuelle Angebote und Rabatte erhalten Sie in unserem Gutscheinportal.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol