21.09.2020 16:59 |

Hatte illegal 5 Handys

Häftling (24) von Zelle aus als Großdealer tätig

Erst vor Kurzem hatten sich Justizwachebeamte beklagt, wie gut so mancher Häftling technisch ausgestattet sei - illegal natürlich. Aber ein 31-jähriger Slowene, der in der Justizanstalt Klagenfurt einsaß, toppt alles: Er hatte bis zu fünf Handys und soll von der Zelle aus als Großdealer gearbeitet haben.

Fast sieben Kilogramm Heroin haben Anfang des Jahres binnen kurzer Zeit Klagenfurt nahezu überschwemmt. Als Verkäuferin fungierte, wie Staatsanwältin Sandra Agnoli im Prozess am Montag ausführt, eine junge Frau in einem teuren Mercedes.

Lauschangriff führte zu Ermittlungserfolg
Die Spur führte von der 24-Jährigen zu einem Häftling, der zuletzt im Winter wegen Drogendelikten verurteilt worden war. „Wir starteten einen Lauschangriff und Volltreffer: Der Mann war auch von der Justizanstalt aus gut im Geschäft, ging mit seiner Freundin bei ihren Haftbesuchen die Verkaufs- und Gewinnlisten für das Heroin durch, kontrollierte alles.“

Bis zu fünf Mobiltelefone soll er besessen haben. Wie die Handys in die Gefängnisse kommen, erzählen Insider: „Meist werden Freigänger gezwungen, sie in Einzelteilen hineinzuschmuggeln.“ Gegen den 31-Jährigen, dem als achtfach vorbestraften Rückfallstäter eine hohe Haftstrafe droht, wird weiter verhandelt. Seine drei Mitangeklagten - die Freundin, deren Bruder und eine weitere Verwandte - fassten vor Richter Alfred Pasterk bis zu drei Jahre Haft aus.

Kerstin Wassermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol