21.09.2020 07:30 |

Hubschrauberbergung

Wanderer (38) stürzte über Abhang der Hohen Arche

Ein 38-jähriger Wanderer aus Kaprun geriet am Sonntagnachmittag in Bergnot: Im Gemeindegebiet von Piesendorf stieg der Mann gerade von der Hohen Arche ab, als er im steilen Gelände stolperte und einige Meter über den Abhang stürzte. 

Der Wanderer blieb verletzt liegen und konnte noch mit seinem Handy die Rettungskräfte verständigen. Er wurde vom Rettungshubschrauber „Alpin Heli 6“ geborgen und ins Krankenhaus Schwarzach geflogen. Der 38-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades an Schulter und Kopf.

Schwere Verletzungen erlitt ein Bergsteiger aus der Steiermark: Er rutschte am Samstag bei einer Schneefeld-Querung aus. 

Tödlich endete eine Bergtour für einen 45-jährigen Litauer in Bad Gastein. Die Leiche des 45-jährigen Alpinisten wurde am Samstagabend geborgen. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol