18.09.2020 16:40 |

Appell an Vernunft

Auch Eisenstadt ist nun „mittleres Risikogebiet“

Jetzt wurde auch die burgenländische Landeshauptstadt ebenso wie die Freistadt Rust von der Ampel-Kommission als Gelb eingestuft. Bürgermeister Thomas Steiner versichert, dass es kaum eine Änderung bei den bereits geltenden Einschränkungen bedeute.

„Die Situation ist weiter ernst zu nehmen. Unser höchstes gemeinsames Ziel ist es nun, die Infektionsrate zu senken und einen zweiten Lockdown zu verhindern“, betonte Steiner in einer ersten Reaktion. Mit gravierenden Änderungen der bereits geltenden Maßnahmen müssen die Bürger von Eisenstadt jedoch nicht rechnen.

Dennoch sei es für die Gemeinschaft ein klarer Auftrag, weiter um- und vorsichtig zu sein. Der Stadtchef appelliert an die Bevölkerung, sich ähnlich vorbildlich wie beim ersten Lockdown zu verhalten, um einen zweiten zu verhindern und so die Auswirkungen auf Gesundheit, Sozialleben und Wirtschaft so gering wie möglich zu halten.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
8° / 13°
leichter Regen
5° / 12°
leichter Regen
6° / 14°
leichter Regen
6° / 13°
leichter Regen
6° / 12°
leichter Regen