16.09.2020 10:43 |

Lage in Österreich

768 neue Corona-Fälle: Spitalsauslastung steigt

Eine unverändert hohe Zahl an neuen Corona-Fällen meldet der Krisenstab des Innenministeriums auch am Mittwoch. Im 24-Stunden-Vergleich wurden österreichweit 768 weitere Infizierte registriert - davon 319 Fälle in Wien.

Stand Mittwoch, 8 Uhr, waren in Wien 11.686 positive Testungen bestätigt. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle betrug unverändert 230. 7851 Personen sind genesen. 5671 Corona-Tests wurden in den vergangenen 24 Stunden vorgenommen.

In Niederösterreich wurden innerhalb der vergangenen 24 Stunden 159 Neuinfektionen registriert, jeweils 84 in Oberösterreich und Tirol, 53 in Vorarlberg und 41 in der Steiermark. Das Burgenland meldete elf neue Fälle, Salzburg neun und Kärnten acht. 

Auch die Zahl jener Covid-19-Erkrankten, die in Spitälern bzw. auf Intensivstationen behandelt werden müssen, ist merklich gestiegen: Plus 9,5 Prozent beträgt die Steigerung der Auslastung auf den Normalstationen, plus 10 Prozent bei der Intensivbetten-Belegung. Mit Stand Mittwoch 9.30 Uhr befanden sich bereits 321 Menschen aufgrund einer Coronavirus-Infektion zur Behandlung im Krankenhaus, 54 müssen intensivmedizinisch betreut werden. Mittlerweile sind landesweit 758 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben.

Nun muss Politik entscheiden
Mittlerweile hat die Corona-Ampel in sieben Regionen auf Orange geschaltet. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sprach sich zuletzt allerdings für eine Entkoppelung zwischen der Ampel und den Maßnahmen aus. Nun muss die Politik entscheiden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.