17.09.2020 09:57 |

„Loose Pony“

Heidi Klum trägt die coolsten Fransen des Herbstes

Model Heidi Klum hat den „Gringe“ oder „Loose Pony“ schon lange für sich entdeckt. Immerhin sollen die unordentlichen Stirnfransen - schnipp schnapp - schnell ein paar Jährchen wegzaubern. Weiterer Bonus der locker fallenden, ein klein wenig herausgewachsen wirkenden Trendsträhnen: Sie können immer wieder neu gestylt werden. Heidi zeigt’s vor!

Die Stirnfransen von Klum reichen bis über die Augenbrauen und sind stufig geschnitten, sodass so manche Strähne über das Oberlied reicht. Über die Schläfen ziehen sich längere Haarsträhnen.

Immer wieder neu gestylt
Auf ihrem Instagram-Kanal zeigt Klum vor, dass die Trendfrisur absolut ideal dafür ist, wenn man immer wieder anders aussehen will. Denn sie kann immer neu gestylt werden. 

Einmal trägt die Beauty ihren losen Pony zur Seite gescheitelt, ein andermal verleiht er einem ansonsten strengen Dutt lockere Lässigkeit. Sogar ein wuscheliger Lockenkopf lässt sich mit ihnen stylen. Klum verstärkt die Wirkung noch mit helleren Strähnen im Haar.

Der überlange Pony eignet sich besonders für Frauen mit dichtem Haar. Länglichere Gesichter werden komprimiert, eckige Gesichtsformen wirken weicher. Der Schnitt ist auch perfekt, wenn man seinen Pony herauswachsen lassen möchte.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.