09.09.2020 13:13 |

Viele neue Fälle

Blick auf Corona-Ampel: Innsbruck erwartet Gelb

Innsbruck könnte die nächste Stadt sein, in der die Corona-Ampel gelb blinkt: Mehr als 150 positive Fälle gab es in der Tiroler Landeshauptstadt mit Stand Mittwochmittag, sehr viele davon kamen in den vergangenen Tagen dazu. Die Stadtregierung bereite sich auf jeden Fall auf Gelb vor, hieß es bei einer Pressekonferenz. Auch LH Günther Platter (ÖVP) rechnet damit, dass es bald dazu kommen könnte.

Das Covid-19-Dashboard des Landes Tirol wies Mittwochmittag 152 aktiv positive Fälle in Innsbruck aus. Das sind um 51 mehr als im bereits „gelben“ Tiroler Bezirk Kufstein. In den vergangenen Tagen kamen viele neue Fälle dazu, wie Vize-Bürgermeister Johannes Anzengruber (ÖVP) bei der allwöchentlichen Pressekonferenz nach dem Stadtsenat erklärte.

Was heißt das nun? Die Stadtregierung geht davon aus, dass Innsbruck vielleicht schon bei der nächsten Ampelschaltung am Freitag zur gelben Zone erklärt werden könnte. Man bereite sich jetzt darauf vor, bestätigt Bürgermeister Georg Willi (Grüne). In erster Linie geht es ja um das Tragen von Masken in allen Geschäften oder in Schulen.

Auch Platter geht von Gelb aus
Tirols Landeshauptmann Günther Platter von der ÖVP geht ebenfalls von einer Ampelschaltung von Grün auf Gelb für Innsbruck aus. Die damit einhergehenden Maßnahmen sollen trotz derzeitigen Fehlens einer Verordnung freiwillig umgesetzt werden. Dies sei so auch mit BM Willi und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) abgesprochen, so Platter.

Appell an Bevölkerung
Der Landeschef richtete sich auch gleich mit einem Appell an die Tiroler Bevölkerung - vor allem im privaten Umfeld müsse man vorsichtig sein: „Wir können auch freiwillig Masken tragen.“ Hygienemaßnahmen seien einzuhalten. „Wir müssen wieder mehr aufeinander schauen“, fügte LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) hinzu. Die steigenden Infektionszahlen seien alarmierend.

In die Schule mit Mund-Nasen-Schutz
Am Montag starten in Tirol die Schulen. In Innsbruck und Kufstein könnte das für die Kinder bedeuten, dass sie im Schulgebäude den Mund-Nasen-Schutz tragen müssen, wenn sie nicht auf ihrem Platz sitzen. 

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
6° / 14°
Regen
4° / 14°
leichter Regen
6° / 11°
leichter Regen
5° / 14°
leichter Regen
6° / 16°
einzelne Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.